1. Geltungsbereich
Mit der Bestellung von Produkten aus unserem Shop akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

2. Name und Anschrift
LASERHAUS GmbH
Unterdorf 24
8222 Beringen SH

MWST-Nr.: CHE-259.095.547 MWST
E-Mail: willkommen(at)laserhaus.ch

3. Vertragsabschluss Mit der Bestellung verpflichtet sich der Kunde zur Bezahlung der Ware.

4. Lieferfristen
4.1 Der Versand der Bestellung (nach Zahlungseingang) erfolgt Planzer Paket oder Post. Bitte beachten Sie, dass die Lieferfrist erst nach Vorauskasse/GzD beginnt.
4.2 Die Bearbeitung der Bestellung beginnt erst nach Eingang der Zahlung.
4.2 Die von uns angegebenen Lieferzeiten basieren auf Angaben der Schweizerischen Post oder Planzer Paket. Leider haben wir keinen Einfluss auf die Laufzeiten und übernehmen keine Haftung bei Verspätung.
4.3 Die Produkte werden alle zusammen verschickt. Bei unterschiedlichen Lieferfristen ist die längere mass gebend.
4.4 Die Bearbeitungszeit wird jeweils ber der Bestellung mitgeteilt. In der Regel liegen diese bei 5 bis 7 Arbeitstage.

5. Versand
5.1 Der Versand erfolgt auf Kosten des Kunden. Sollte die Sendung einen durch den Spediteur verursachten Transportschaden erleiden, lehnt LASERHAUS GmbH jegliche Haftung ab. Die Schäden bitte innert 8 Tagen zu melden. Die Bestellungen werden mit der Post oder Planzer Paket (Porto CHF 9.00) verschickt.

6. Zahlungsbedingungen
6.1 Zahlungen sind in Vorauskasse/Paypal in Schweizer Franken (CHF) zu begleichen.
6.2 Die Preise können jederzeit von LASERHAUS GmbH geändert werden.

7. Rücksendungen
Die Rückgabe ist generell nicht möglich, da es sich um personalisierte Produkte handelt.

8. Mängel
8.1 Bitte prüfen Sie die Produkte unmittelbar nach Erhalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Bitte senden Sie Beanstandungen und Mängel schriftlich innerhalb von 5 Werktagen an LASERHAUS GmbH (Beachten Sie Absatz 5.1).
8.2 Die Farbdarstellung auf dem Bildschirm kann von der tatsächlichen Farbe abweichen, dies ist kein Grund für eine Reklamation.
8.3 Holzprodukte: Da Holz ein Naturprodukt ist, kann es zu Abweichungen in Farbe, Maserung oder Astlöcher kommen – dies stellt kein Reklamationsgrund dar. Auch die Holzgravur kann durch die Beschaffenheit des Holzes unterschiedliche Farbe oder Tiefe haben. Schmauchspuren entstehen produktionsbedingt und sind kein Reklamationsgrund.

9. Datenschutz
Datenschutz gemäss Vorschriften des Schweizerischen Datenschutzgesetzes.

10. Rechte Dritter
Sie allein sind dafür verantwortlich, dass Ihnen die erforderlichen Rechte an den von Ihnen eingesandten Bildern, einschliesslich Urheber-, Marken- und Persönlichkeitsrechte, zustehen. Sollten Dritte im Zusammenhang mit Ihrem Auftrag wegen Verletzung solcher Rechte Ansprüche gegen LASERHAUS GmbH geltend machen, sind Sie verpflichtet, diese Ansprüche abzuwehren bzw. die Kosten der Abwehr dieser Ansprüche zu übernehmen. Schadensersatzansprüche von LASERHAUS GmbH bleiben unberührt.

11. Urheberrecht
Die Urheberrechte an allen von LASERHAUS GmbH geschaffenen Werke gehören grundsätzlich dem Auftragnehmer. Er kann über diese Rechte gemäss den Bestimmungen des Bundesgesetzes über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte vom 9. 10. 1992 (Stand 23. März 2004) verfügen. Aus diesem Grundsatz folgt u.a., dass der Auftraggeber ohne Einverständnis des Auftragnehmers nicht berechtigt ist, Änderungen an den betreffenden Werken, insbesondere an der Gestaltung oder an Details, vorzunehmen. Der Auftragnehmer ist berechtigt, seine Urheberschaft an den von ihm geschaffenen Werken in einer von ihm zu bestimmenden Form zu bezeichnen.

12. Nutzung
Die Nutzung der durch den Auftragnehmer geschaffenen Konzepte und Werke steht im Rahmen des Auftrages dem Auftraggeber zu. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird, bezieht sich die Nutzung durch den Auftraggeber auf die Erstverwendung. Werden die Auftragsunterlagen oder Teile davon dem Auftraggeber ausgehändigt, dürfen diese ausschliesslich im Rahmen des Auftrages vom Auftraggeber genutzt bzw. wiedergenutzt werden; insbesondere dürfen diese Unterlagen nicht für andere Werbeaktionen verwendet werden. Der Auftraggeber hat den Auftragnehmer über allfällige weitere Nutzung zu informieren und entsprechend zu entschädigen.

13. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Schaffhausen.

Freundliche Grüsse
Nadine Sigrist Ludwig